Bild "Aktuelles aus dem Jahr 2014.jpg"


Dezember
10

WBO auf dem Wormser Weihnachtsmarkt


Bild "Weihnachtsmarkt Worms 12-14 1.jpg"

Bild "Weihnachtsmarkt Worms 12-14 2.jpg"



Dezember
02

Alle Jahre wieder…


…kommt nicht nur das Christuskind, sondern die Musiker des WBO veranstalten wieder zu Beginn des kommenden Jahres ihre Neujahrskonzerte, um das neue Jahr mit klassischen und konzertanten Melodien einzuleiten.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie bei einem unserer drei Konzerte begrüßen könnten.


Termine:

Evangelische Kirche Monsheim: Samstag, 03. Januar 18 Uhr
Evangelische Kirche Bechtheim: Sonntag, 04. Januar 17 Uhr
Bergkirche Osthofen: Sonntag, 11. Januar 17 Uhr

Der Kartenvorverkauf beginnt in der nächsten Woche, Sie erhalten in Osthofen die Eintrittskarten bei Elektro-Weinbach und Physioaktiv Würtz.
In Monsheim können Sie die Karten bei der Bäckerei Ochßner und Physio Röhrenbeck erwerben.

Natürlich können Sie mit ihrer Eintrittskarte frei entscheiden welches der drei Konzerte Sie besuchen möchten.

Vielleicht brauchen Sie ja noch ein Weihnachtsgeschenk. Verschenken Sie eine Eintrittskarte des WBOs doch einfach zu Weihnachten!

Bild "Plakat Internetseiteklein2015.jpg"



Dezember
02

Himmlische Klänge beim Wormser Weihnachtsmarkt


Am Sonntag spielt das Wonnegauer Blasorchester beim Weihnachtsmarkt in Worms. Ab 17 Uhr werden Sie auf der Bühne auf dem Obermarkt mit vielen weihnachtlichen Klängen verwöhnt.

Die Musiker des Wonnegauer Blasorchesters wünschen Ihnen eine wundervolle Adventszeit!


Bild "Weihnachtskarte 2014klein.jpg"



November
17

WBO spielt beim Volkstrauertag


Gestern spielten die Musiker des WBO beim diesjährigen Volkstrauertag am Ehrenmal des Friedhofes. Während den Klängen von „Ich hatt‘ einen Kameraden“ und „Bist du bei mir“ wurde der Kranz, zum Gedenken an die verstorbenen Kriegssoldaten, niedergelegt.



November
17

Jugendorchester spielt zum St. Martinsfest


Am 11.11. spielte unser Jugendorchester beim St. Martinsumzug der Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Worms Neuhausen. Verschiedene St. Martinslieder wurden am Martinsfeuer sowie beim kleinen Laternenumzug dargeboten. Im Anschluss freuten sich die Kinder und Jugendlichen auf ihren Weckmann und Kinderpunsch.



November
03

Reinigungskraft gesucht!



Wir, das Wonnegauer Blasorchester aus Osthofen, suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine freundliche, engagierte Reinigungskraft für unser Vereinsheim „Altbachstudio“ für ca. 1 ½ Stunden wöchentlich.


Kontakt und weitere Infos:
2. Vorsitzende Claudia Loth – 06242-504624 – 0177-3271708 – info@wbo-osthofen.de




Oktober
06

„Hoforchester“ verabschiedet Wonnegauer Weinmajestäten


Ein Jahr lang repräsentierten die Wonnegauer Weinmajestäten „Marie-Christin I.“ und „Patrick I.“ die Wein- und Sektkultur von Osthofen. Hierzu reisten sie zu vielen verschiedenen Wein- und Ortsfesten rund um Osthofen. Das Highlight war bestimmt die Italienreise im vergangenen Herbst, bei dem sie das ortseigene Weinfest neben „Miss Italia“ eröffnen durften.

Beim letzten Winzerfest im vergangenen Jahr ernannten sie bei ihrer Krönung ihren eigenen Hofstaat. Hierzu zählten Vertreter für Wein und Sekt sowie Vinyac und Barrignac, ein Porsche-Fahrer für die zahlreichen Umzüge, sogar eine Pressebeauftragte wurde ernannt. Das Wonnegauer Blasorchester wurde hierbei das eigene Hoforchester.
Nicht nur beim letzten Winzerfest waren die Musiker  an der Seite der Majestäten, auch bei einigen Festumzügen begleiteten sie musikalisch.

Deshalb war es für die WBO’ler selbstverständlich auch bei der Verabschiedungsfeier zu musizieren. Diese fand am 04. Oktober im Schwanensaal statt.

Nach einer festlichen musikalischen Eröffnung wurden die Wonnegauer Weinmajestäten von Stadtbürgermeister Thomas Goller und dem 1. Vorsitzenden der IG Winzerfest verabschiedet.

Bevor Weinkönigin Marie-Christin I. und Prinz Schampus I. die Krone und Schampus-Kette im Koffer verstauten ließen sie ihr Jahr noch einmal Revue passieren.
Zum Schluss durften die WBO-Musiker den feierlichen Rahmen beenden.


Bild "Verabschiedung Majestäten 2014.jpg"



September
08

Neues Musikschuljahr hat begonnen! Neue Kurse an der WBO Musikschule!


Die Schule hat wieder begonnen und auch in unserer Musikschule nimmt der Unterricht wieder seinen Lauf.

Es starten wieder neue Kurse!


Neben Musikalischer Früherziehung, für Kinder ab 4 Jahre, werden auch wieder Kurse für Blockflöte, ab Vorschulalter, angeboten. Hierbei lernen die Kinder die Blockflöte spielerisch kennen.

Gerne können Sie unter Musikschule über unser Unterrichtsangebot und unsere günstigen Preise informieren. Der Unterricht wird von studierten Musikschullehrern angeboten. Sie erhalten bei uns professionellen Einzel- sowie Gruppenunterricht für alle Blasinstrumente, sowie Klavier, Keyboard, Schlagzeug und Gitarre.

Für weitere Informationen melden Sie sich bei unserer Musikschulleiterin Claudia Loth unter der Telefonnummer 06242-504624 oder musikschule@wbo-osthofen.de

Bild "Werbeplakat Musikschule.jpg"



September
08

WBO beim Backfischfestumzug

Bild "Backfischfestumzug 31.08.14.jpg"

Die Sommerpause ist vorbei! Die Aktiven des Wonnegauer Blasorchester haben ebenfalls wieder mit der Probearbeit begonnen.

Am vergangenen Sonntag spielten die WBOler beim diesjährigen Backfischumzug in Worms.
Engagiert von der Brauerei Eichbaum unterhielten die Musiker die Besucher mit schnellen rhythmischen Melodien.



August
03

Große Instrumentenpräsentation in der Seebachschule


In der letzten Schulwoche veranstaltete die Musikschule des Wonnegauer Blasorchester e. V. Osthofen eine Instrumentenpräsentation in der Seebachschule in Osthofen.

In allen 14 Schulklassen gaben Claudia Loth, Patrick Seiler und Marc Thomas einen Einblick in die Welt der Blas- und Schlaginstrumente. Hierzu wurde die schuleigene Turnhalle in eine große Instrumentenausstellung verwandelt. Die Schüler konnten sich die unterschiedlichen Instrumente anschauen. All diese kann man in der Musikschule des WBO erlernen. Die Kinder lernten einiges über die doch sehr unterschiedlichen Instrumente. Dies fanden sie sehr spannend, waren sehr interessiert und stellten den WBO-Musikern viele Fragen. Selbstverständlich wurde jedes Instrument den Kindern vorgespielt. Das Highlight war jedoch das eigene Ausprobieren einiger Instrumente.

Seit einer Woche haben auch in der WBO-Musikschule die Ferien begonnen. Nach den Sommerferien starten wieder neue Kurse. Gerne können Sie sich auf der Internetseite www.wbo-osthofen.de über unsere günstigen Preise informieren. Natürlich wird der Unterricht von studierten Musikschullehrern angeboten. Sie erhalten bei uns professionellen Einzel- sowie Gruppenunterricht für alle Blasinstrumente, sowie Klavier, Schlagzeug und Gitarre.
Für weitere Informationen melden Sie sich bei unserer Musikschulleiterin Claudia Loth unter der Telefonnummer 06242-504624 oder claudia-loth@freenet.de

Bild "Instrumentenpräsentation Seebachschule Juli 2014.jpg"



Juli
28

Jungmusiker zeigen ihr Können


Das Jugendorchester des Wonnegauer Blasorchester veranstaltete im Weingut Grittmann in Osthofen ein erfolgreiches Jugendkonzert.


Bild "Jugendkonzert 2014 1.jpg"

Gut zehn Jahre ist es her, dass das WBO sein letztes eigenes Jugendkonzert veranstaltete. In der Zwischenzeit wurde die Musikschule neu aufgebaut und dies kann sich sichtlich sehen und vor allem hören lassen. In den letzten Jahren ist das Jugendorchester immer größer geworden und auch in diesem Jahr kamen nochmal einige neue Musiker hinzu.
Die Leistungen der Jungmusiker sind so vielversprechend, dass in diesem Jahr beschlossen wurde diese zu fördern und in einem Konzert zu präsentieren. Und das ist mehr als gelungen.


Das 30 köpfige Orchester zeigte direkt von Beginn an was in ihnen steckte. Nach einer kurzen Begrüßung von Musikschulleiterin und Dirigentin Claudia Loth präsentierten sie, die zur Tradition gewordene, königliche Hymne „Pomp and Circumstance“ aus Großbritannien. Anschließend wurden die zahlreichen Zuschauer in die unterschiedlichen Stimmungen der verschiedenen Stücke der „Peer Gynt Suite“ versetzt.

Bild "Jugendkonzert 2014 3.jpg"In der vereinseigenen Musikschule erhält jeder Musikschüler von einer professionellen Lehrkraft Einzel- oder Partnerunterricht. Hier wird auf jeden einzelnen individuell eingegangen. Unter anderem wird dort viel Wert auf das Ensemblespiel gelegt. Dies zeigten Lilli Keller und Marlena Bonin bei ihrer Darbietung von dem „Allegretto“ und „Der Vogelfänger“ auf ihren Querflöten.

Nach den verträumten und unheimlichen Klängen des Weltbestsellers „Harry Potter“ verleite der Kreisverbandsvorsitzende Herr Schiel das silberne Jugendehrenabzeichen an die Vereinsmitglieder für ihre fünf-jährige Mitgliedschaft.


Mit dem Stück „Bohemian Rhapsody“ verabschiedeten sich die Jungmusiker in die Pause. Hier konnten sich die Gäste mit den Köstlichkeiten der Familie Grittmann verwöhnen lassen.

Bild "Jugendkonzert 2014 4.jpg"Mit „Surfin‘ USA“ eröffneten die Musiker den zweiten Konzertteil. Bei dem dreisätzigen Werk „Highland Games“ reisten die WBOler noch einmal nach Großbritannien. In Schottland werden jährlich die Sportwettbewerbe der Highlands ausgetragen, was man in den unterschiedlichen Stücken heraushören konnte. Das Werk zählte zum Höhepunkt des Konzertes. Der Schwierigkeitsgrad für dieses Stück ist für ein Jugendorchester recht hoch und forderte somit auch erhöhten Übebedarf für die jungen Musiker. Jedoch wurde auch dies mit Bravour gemeistert.

Anschließend spielte das Saxophonensemble die Ballade „Little Serenade“ und ein „Finale“ von Wolfgang Amadeus Mozart.

Genauere Informationen und Hintergründe über die verschiedenen Musikwerke berichtete das Ansagerduo Martina Bauer und Anja Konrad-Würtz. Selbstverständlich berichteten sie auch über das Probewochenende das eine Woche zuvor in der Pfalz stattfand. Hier kam der Spaß neben der intensiven Probearbeit natürlich nicht zu kurz.

Bei dem Stück „Rock to the Max, Mr. Sax“ zeigte nicht nur das Saxophonregister was in ihnen steckte, auch die Trompeten und Posaunen ließen hierbei ihre Instrumente glühen.

Auch bei den beiden Schlussstücken „Sesame-Street“ und „We will rock you“ wurde nochmal kräftig gerockt. Natürlich ließen die Zuschauer die Jungmusiker nicht ohne Zugabe nach Hause.

Nach den Gruß- und Dankesworten von Jugendwart Patrick Seiler beendete das Jugendorchester mit den Stücken „I will follow him“ und „Final Countdown“ das Konzert.

Den Kindern und Jugendlichen sah man ihre Freude am Musizieren sichtlich an. Dies konnte auch der leichte Regenschauer, dem das Orchester ausharren musste, nichts entgegen bringen.



Bild "Jugendkonzert 2014 2.jpg"



Juli
15

Jugendkonzert am 20. Juli im Weingut Grittmann


Bild "Jugendorchester Trainingslager 2014.jpg"

Am Sonntag ist es endlich soweit. Wir veranstalten unser Jugendkonzert im Weingut Grittmann in Osthofen. Sie hören die schönsten Arrangements für Jugendorchester.

Unsere Jungmusiker haben sich am vergangenen Wochenende bei ihrem Trainingslager bestens darauf vorbereitet.


Bild "Jugendorchester Gruppenbild 2014.jpg"

Mit viel Spaß und Engagement reisten die 28 Jugendorchesterteilnehmer am Freitagmittag in die Pfalz nach Lautersheim. Unsere Unterkunft auf dem Lautersheimer Gutshof bot genug Abwechslung zwischen den effektiven Proben. Hier konnten sich die Kinder und Jugendlichen im Zimmer erholen oder im Reitstall das Landleben im Stroh genießen.

Die Probearbeit verlief sehr erfolgreich und die Mitglieder des Jugendorchesters sind sehr motiviert und freuen sich, ihre geleistete Arbeit bei ihrem ersten eigenen Jugendkonzert präsentieren zu können.

Besuchen Sie uns im Weingut Grittmann. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Selbstverständlich werden Sie mit gewohnten Köstlichkeiten von der Familie Grittmann verwöhnt.
Der Eintritt ist frei.  




Juni
30

Fusionsfest 2014 – Wir waren dabei!


Bild "Fusionsfest 2014 01.jpg"

Am Sonntag fand zwischen Osthofen und Westhofen das Fusionsfest der neuen VG-Wonnegau statt.

Die Musikschule des WBO war hier mit einem großen Infostand vertreten. Die neue WBO-Fahne konnte man schon von weitem wehen sehen.
Bei der vielfältigen Instrumentenausstellung konnten neue Musikinteressenten die Instrumente ausprobieren und sich darüber informieren.

Das Highlight war aber bestimmt die Mohrenkopfmaschine. Nachdem die Hand des neuen WBO-Maskottchens getroffen wurde, schleuderte dieser den Mohrenkopf mit rasender Geschwindigkeit zurück, und die Werfer mussten ihn mit den Händen fangen. Dies war teilweise gar nicht so einfach.  
Viele Kinder aber auch Erwachsene stellten sich der Aufgabe. Der Spaß kam natürlich nicht zu kurz.

Um 12:30 unterhielten die Musiker des WBO die zahlreichen Gäste auf der großen Hauptbühne im Hof des Weingut Möllinger.





Bild "Fusionsfest 2014 02.jpg"  Bild "Fusionsfest 2014 03.jpg"  Bild "Fusionsfest 2014 04.jpg"


Juni
25

Infostand beim Fusionsfest


Am Sonntag findet zwischen Osthofen und Westhofen das Fusionsfest der neuen VG-Wonnegau statt.
Die Musikschule des WBO ist hier mit einem großen Infostand vertreten. Neue Musikinteressenten können sich hier informieren und einige Instrumente ausprobieren. Außerdem gibt es am Stand einige Überraschungen.
Um 12:30 spielen die Musiker des WBO auf der großen Hauptbühne im Hof des Weingut Möllinger.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Juni
25

WBO beim Traubenblütenfestumzug


Am vergangenen Wochenende präsentierten sich die WBO-Musiker mit schwungvollen Melodien beim diesjährigen Traubenblütenfestumzug.

Als Hofkapelle natürlich vor den Wonnegauer Weinmajestäten Marie-Christin I. und Patrick I. In einer geschmückten Kutsche grüßten sie die zahlreichen Besucher beim traditionellen historischen Umzug.

Selbstverständlich strahlte die Sonne wieder kräftig vom Himmel.

Bild "Traubenblütenfestumzug 2014.jpg"   Bild "Traubenblütenfestumzug 2014 01.jpg"


Juni
03

Jugendkonzert im Weingut Grittmann


Bild "Plakat Jugendkonzert Juli 2014.jpg"



Am 20. Juli veranstalten die Musiker des Jugendorchesters ihr eigenes  Jugendkonzert im Weingut Grittmann.

Viele schöne Jugendorchesterarrangements werden Ihnen präsentiert.

Die Jungmusiker bereiten sich zurzeit intensiv auf ihren großen Auftritt vor.

Eine Woche vorher fahren sie ins Trainingslager nach Lautersheim um die Stücke zu perfektionieren. Natürlich wird der Spaß hierbei nicht zu kurz kommen.


Die Musikschule des WBO wird sich beim Fusionsfest am 29. Juni zwischen Osthofen und Westhofen präsentieren. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!








Juni
03

Vatertagsauflug in Lautersheim


Bild "Vatertagsausflug 2014 01.jpg"Nach dem grandiosen Frühjahrskonzert am vergangenen Wochenende feierten die Musiker des Wonnegauer Blasorchester am Vatertag beim traditionellen Ausflug.

In diesem Jahr luden die Musiker Martina und Ulli Bauer nach Lautersheim in die Pfalz ein. In ihrem gemütlichen Garten fand sich genug Platz zum Grillen und Feiern.

Bild "Vatertagsausflug 2014 03.jpg"Viele verschiedene Gruppenspiele wurden gespielt und auf dem ortsansässigen Fußballplatz traten die Musiker zum alljährlichen WBO-Fußballspiel an.
Währenddessen erkundeten einige Musiker das schöne Ort bei einer kleinen geführten Wanderung.


Bild "Vatertagsausflug 2014 02.jpg"
Bevor am Abend die Heimreise ins heimische Osthofen angetreten wurde, wurde noch lange gefeiert.

Die WBO’ler danken Martina und Ulli für den schönen Tag in Lautersheim.






Mai
26

Rock Around The Clock


Bild "FJK 2014 01.jpg"

Auch in diesem Jahr veranstaltete das Wonnegauer Blasorchester e. V. Osthofen sein Frühjahrskonzert in der Wonnegauhalle in Osthofen.

Wie auch in den vergangenen Jahren stand auch diesmal das Konzert unter einem besonderen Motto. „Rock around the clock“ hatte sich Matthias Merkelbach zum Ziel gesetzt. Einmal quer durch die Legenden des Rock. Angefangen bei Bill Haley und den innovativsten und erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten.

Allen voran ein Medley von Robbie Williams, mit dem Matthias Merkelbach und sein Orchester die Zuschauer zum Mitwippen bewegte. Natürlich kommt man bei so einem Motto auch nicht um Größen wie Deep Purple oder Steve Wonder mit seinem Hit „Sir Duke“ herum. Die mitreißenden Rhythmen animierten auch die letzten Zuschauer zum begeisterten Mitmachen.
Ansager Frank-Dieter Schuster eröffnete auf der Bühne die „WBO-HÖR-BAR“. Pünktlich nach jedem Stück kam Dirigent Matthias Merkelbach vorbei um sich über die nächsten Stücke auszutauschen.

Bild "FJK 2014 02.jpg"Natürlich durfte auch das Jugendorchester bei einem solchen Event nicht fehlen. Das Jugendorchester ist mittlerweile auf ca. 30 Musiker angewachsen. Diese erbrachten eine erstaunliche Leistung. Auch sie passten sich dem Motto an. Mit „Bohemien Rhapsody“, einem der unzähligen Klassiker von Queen, eröffneten die Jungmusiker ihr Programm. Mit dem Stück „The Final Countdown“ zeigten sie noch einmal was in Ihnen steckte. Am 20. Juli veranstaltet das Jugendorchester unter der Leitung von Claudia Loth sein eigenes Jugendkonzert im Weingut Grittmann in Osthofen.

Nach der Pause setzten die WBO-Musiker das „Rockkonzert“ fort. Allerdings tauschten sie ihre traditionelle Uniform gegen passende Kleidung ein. Die Schlagzeuger läuteten den zweiten Konzertteil mit einem intensiven Schlagzeugsolo ein. Nachdem sich alle Musiker mit ihren bunten, teils ausgefallenen Kostümen wieder auf der Bühne versammelt haben erklang ein Medley von Weltstar Phil Collins.

Bild "FJK 2014 03.jpg"Daraufhin folgte das berühmte Werk „Sledgehammer“ von Peter Gabriel und eine Zusammenstellung der beliebtesten Stücke von „The Police“. Bei „Supertramp“, dem nächsten Stück des Abends, erklärten Frank-Dieter Schuster und Matthias Merkelbach in ihrer Bar die Besonderheiten der Gruppe. Diese sind der Einsatz von damals in der Rock- und Popmusik eher unüblichen Instrumente wie z. B. Klarinette oder Saxophon, sowie der durchdringende Falsettgesang.

Eine Zusammenstellung der wohl berühmtesten Rockband der 1960er Jahre darf in einem solchen Programm nicht fehlen. Die Bestseller von den Beatles wurden in einem sagenhaften Medley zusammengestellt. Dabei darf natürlich „Hey Jude“ nicht fehlen. Hierbei unterstützen die Zuschauer im Saal die Musiker mit ihrem kräftigen Gesang und brachten die Halle zum Beben.

Der Song „Music“ des weltbekannten Musiker John Miles zählt zu den größten aller Zeiten. Er überzeugt durch einen hervorragenden nahegehenden Text und tollen Melodien, verpackt in verschiedene Taktarten und Rhythmen. Beim WBO war dies der krönende Abschluss des diesjährigen Frühjahrskonzertes. Bevor zum Schluss die traditionelle Zugabe „Alte Kameraden“ erklang, dankte der 1. Vorsitzende Ralf Gärtner allen Helfern, Mitgliedern und Dirigenten die zum Erfolg des Konzertes beigetragen haben.

Am Donnerstag geht der Spaß und die Freude beim diesjährigen Vatertagsausflug weiter. Die Musiker freuen sich auf einen schönen Tag in Lautersheim in der Pfalz.



Mai
20

Frühjahrskonzert am 24. Mai


Bild "Plakat FJK 2014.jpg"


Mai
20

Trainingslager in Mainz


Am vergangenen Wochenende verbrachten die Musiker des Wonnegauer Blasorchesters ein wunderschönes Wochenende in der Jugendherberge in Mainz. Auch in diesem Jahr nutzten die WBOler wieder drei Tage um sich intensiv auf das bevorstehende Konzert am 24. Mai vorzubereiten.
In Orchester- und Registerproben wurden viele Stunden am Tag geprobt. Die Musiker sind bestens vorbereitet und freuen sich riesig das Erlernte am Samstag beim Frühjahrskonzert zu präsentieren.
Am Samstagmittag wurde das schöne Wetter für ein Fotoshooting im benachbarten Volkspark genutzt.


Bild "Trainingslager 2014 01.jpg"  Bild "Trainingslager 2014 03.jpg"  Bild "Trainingslager 2014 02.jpg"


Mai
13

Chorkonzert in Weisenheim


„Ab in den Süden!“ lautete das Motto des Gesangvereins Liedertafel 1946 aus Weisenheim am Sand. Am Samstagabend veranstalteten sie ihr Jahreskonzert mit vielen südländischen und bekannten Melodien. Das Programm war sehr abwechslungsreich und kurzweilig. Die Musiker des Wonnegauer Blasorchester unterstützten das Konzert instrumental.

       Weitere Bilder finden Sie unter Bildergalerie

Bild "Chorkonzert Weisenheim 10.05.14.jpg"


Mai
13

WBO-Musiker fahren ins Trainingslager


Am Wochenende fahren die Musiker des Wonnegauer Blasorchesters ins Probewochenende in die Jugendherberge nach Mainz.

Wie in jedem Jahr wird nochmal intensiv fürs Frühjahrskonzert geprobt und den Stücken den letzten Feinschliff gegeben.

Neben den täglichen Proben, darf der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen.


Bild "TL 2013.jpg"


Mai
05

Der Kartenvorverkauf hat begonnen!


Ab heute können Sie die Karten für unser Frühjahrskonzert am 24. Mai erwerben.

Die Eintrittskarten erhalten Sie bei den Vorverkaufstellen Elektro Weinbach, Bäckerei Tempel und Physioaktiv Würtz, sowie in Bechtheim bei Friseur Schiedhelm und der Bäckerei Tempel.

Bild "Plakat FJK 2014.jpg"


Mai
05
Bild "Maifest Bechtheim 01.05.2014.jpg"

Maifest in Bechtheim




Am 01. Mai spielte das Wonnegauer Blasorchester beim diesjährigen Maifest in Bechtheim. Bereits zum dritten Mal fand das Fest statt und die Musiker unterstützten hier musikalisch.

       Weitere Bilder finden Sie unter Bildergalerie





April
22

Frühjahrskonzert 2014


Bald ist es wieder soweit. Das Wonnegauer Blasorchester feiert sein diesjähriges Frühjahrskonzert wieder traditionell in der Wonnegauhalle.

In diesem Jahr steht das Konzert unter dem Motto „Rock around the clock“.

Die Musiker werden Sie durch die faszinierende Geschichte des Rock führen.
Dabei werden Sie viele Melodien wieder erkennen. Natürlich haben wir die verschiedenen Vorlieben der Zuhörer berücksichtigt.

Das Konzert findet am 24. Mai um 20 Uhr in der Wonnegauhalle statt.


Demnächst können Sie die Eintrittskarten bei den Vorverkaufstellen Elektro Weinbach, Bäckerei Tempel und Physioaktiv Würtz erwerben.

Merken Sie sich schon jetzt den Termin, wir freuen uns auf Ihr Kommen!



Bild "Plakat FJK 2014.jpg"


April
07

Blechblasinstrumente im Vordergrund


Bild "Blechinstrumentenvorstellung 01 03-14.jpg"

Am Samstag den 29. März fand im Altbachstudio des Wonnegauer Blasorchesters eine Vorstellung für Blechblasinstrumente statt.


Dirigent Matthias Merkelbach erklärte zu Beginn die Bauweise und Unterschiede der verschiedenen Instrumente. Mehrere erfahrene Musiker waren anwesend um sie klanglich vorzustellen. Obwohl die Instrumente alle eine Ähnlichkeit in ihrer Bauweise und Tonerzeugung aufweisen, klingen sie doch sehr unterschiedlich und Jedes hat seinen eigenen Klangcharakter. Dies war für die anwesenden Gäste sehr beeindruckend.

Für die Kinder war es sehr spannend die Instrumente auszuprobieren. Die ersten Klänge waren bei den neuen Jungmusikern schon sehr vielversprechend. Sie bekamen dabei so viel Spielfreude, dass es ihnen schwer fiel die Instrumente wieder zurück in den Koffer zu legen.

Mittlerweile sind die ersten Probestunden abgehalten und die Kinder freuen sich sehr auf ihr neues Hobby.

Bild "Blechinstrumentenvorstellung 02 03-14.jpg"   Bild "Blechinstrumentenvorstellung 03 03-14.jpg"   Bild "Blechinstrumentenvorstellung 04 03-14.jpg"



März
24

Jahreshauptversammlung 2014


Am vergangenen Samstag (22.März 2014) hielt das Wonnegauer Blasorchester seine alljährliche Mitglieder- Jahreshauptversammlung ab.

Pünktlich um 19 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Ralf Gärtner die Versammlung und begann mit den üblichen Formalitäten. Er stellte fest, dass 25 aktive, wahlberechtigte und keine passiven Mitglieder zur Sitzung erschienen sind. Ein besonderer Gruß galt dem Ehrenmitglied Fritz Gärtner.

Nach der Totenehrung zu Ehren von Anni Laaser wurden zum ersten Mal 10 aktive Musiker/innen für ihre zahlreichen Proben- und Auftrittsbesuche im vergangenen Jahr geehrt. Allen voran Dirigent Matthias Merkelbach mit 45 Probenbesuche und 20 Auftrittsbesuche.

Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden, der Schriftführerin Martina Bauer und einem sehr interessanten Bericht des Schatzmeisters Joachim Keth, folgte der Bericht des Dirigenten Matthias Merkelbach. Hierbei lobte er besonders die hohe Flexibilität und Spontanität seines Orchesters. „Ich bin froh Euer Dirigent zu sein (...)“, mit diesen und den Worten des Danks beendete auch er zufrieden seine Aussprache.

Es folgten ein kurzer Bericht des Fördervereins und ein ausführlicher Bericht der Musikschulleiterin und 2. Vorsitzenden Claudia Loth. Sie lobte die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler in allen Bereichen der mittlerweile 7 Jahre alten Musikschule.

Die Neuwahlen ergaben folgende Ergebnisse:


     2. Vorsitzende: Claudia Loth (Wiederwahl)
     Schriftführer: Martina Bauer (Wiederwahl)
     Beisitzer: Ulli Bauer (Wiederwahl)

     Notenwart: Anja Anders (Wiederwahl)
     Pressewart: Claudia Loth (Wiederwahl)

Außerdem wurden regelkonform drei neue Kassenprüfer für das Jahr 2014/15 gewählt.
Abschließend mit dem Themenpunkt „Verschiedenes“ beendete der 1. Vorsitzende um 21.30 Uhr die Versammlung 2014.



März
11

Neue Kurse für Blechblasinstrumente


Am Samstag, den 29. 03. findet um 14 Uhr im Altbachstudio (Altbachstr. 13) in Osthofen eine Vorstellung für Blechblasinstrumente statt.
Trompete, Waldhorn, Posaune, Euphonium und Tuba werden hier von erfahrenen, teils studierten Lehrkräften vorgestellt.
Selbstverständlich können die Instrumente von interessierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ausprobiert werden.
Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Für weitere Informationen melden Sie sich bei unserer Musikschulleiterin Claudia Loth unter der Telefonnummer 06242-504624 oder claudia-loth@freenet.de
Sie erhalten bei uns professionellen Einzel- sowie Gruppenunterricht für alle Blasinstrumente, sowie Klavier, Keyboard, Schlagzeug und Gitarre.

Bild "Plakat Vorstellung Blech 29.03.14.jpg"



März
06

HELAU aus Mainz!


Bild "Fastnacht Dom Mainz 2014.JPG"

Das WBO verabschiedet die 5. Jahreszeit mit einem genialen Fastnachtswochenende!


Am Sonntagmorgens hieß es wieder für die Musiker: Um 5:30 Uhr aufstehen, die Prinzengardeuniform anziehen, Frühstück vorbereiten, Kaffee und Lumumba kochen.

Auch in diesem Jahr war der Gottesdienst im Mainzer Dom einfach einzigartig.
Die vielen verschiedenen Gardeuniformen verwandelten das Kirchenschiff in ein buntes Farbenmeer.

Das WBO ist das einzige Blasorchester, das einen Gottesdienst im Dom musikalisch begleiten darf. Darüber sind die Musiker sehr stolz und der Auftritt ist mittlerweile zur schönen Tradition geworden.



Bild "Fastnacht Mainz 2014.JPG"





Nach einem Frühstück im Proviantmagazin machten sich die Musiker für den Gardeumzug fertig. Alle Mainzer Fastnachtsgarden präsentieren sich bei diesem Umzug.

Auf der Heimfahrt machten die Musiker beim Guntersblumer Umzug noch einen Zwischenstopp.


Bild "Fastnacht Mainz 02 2014.JPG"Am Montagmorgen ging es wieder Richtung Mainz.
Zu Beginn spielten die WBOler einige Hits um die Mitglieder der Prinzengarde zu unterhalten.

Nach einer erneuten Stärkung gings auch schon los: Die Prinzengarde verlies das Feldlager und zog zum Aufstellungsplatz.

Wir danken allen den Musikern aus Mettenheim und Abenheim für die Unterstützung am Rosenmontag. Wir freuen uns auch im nächsten Jahr auf musikalische Unterstützung.

Bild "Fastnacht Mainz 01 2014.JPG"

Am Dienstag wurde die Kampagne beim Bechtheimer Umzug langsam beendet. Auch hier stimmten die Musiker die Besucher in viele Faschingshits ein. Beim anschließenden Kreppel essen im Altbachstudio wurde auch dieser Tag stimmungsvoll beendet.
Beim vereinseigenen Heringsessen am Mittwochabend feierten die Musiker noch einmal ihr erfolgreiches Wochenende!





Februar
25
Bild "Fastnachtsparty 22.02.2014 01.jpg"



Fastnachtsparty im WBO


Bild "Fastnachtsparty 22.02.2014 06.jpg"  Bild "Fastnachtsparty 22.02.2014 04.jpg"  Bild "Fastnachtsparty 22.02.2014 05.jpg"

Am Samstagnachmittag fand im „Altbachstudio“ des WBO die diesjährige Fastnachtsparty für die Musikschüler des Vereins statt. Ein buntes Programm wartete auf die 37 anwesenden Kinder, die alle mit verschiedenen Kostümen geschmückt waren.
Viele Spiele wurden angeboten, so auch das Zeitungstanzen, bei dem jedes Paar auf einem immer kleiner werdenden Zeitungsstück tanzen musste. Selbstverständlich durfte dabei der Boden nicht betreten werden. Die Reise nach Jerusalem war für die Kinder eine Herausforderung. Anders wie erwartet wurde nicht die Kinderanzahl je Durchgang weniger, sondern es wurde immer ein Stuhl weggenommen und die Kinder mussten sich untereinander helfen, damit die große Menge an Partygästen auf den verbleibenden Stühlen Platz fand. Bei den letzten 8 übrig gebliebenen Stühlen hatten es die Kinder sehr schwer und sie mussten notgedrungen aufgeben da keine Lücke mehr zu sehen war.
Selbstverständlich durfte bei einer Fastnachtsparty mit vielen verschiedenen Kostümen der Kostümwettbewerb nicht fehlen. Die drei schönsten Verkleidungen wurden nominiert und erhielten als Preis einen Probenbesuch am Freitagabend bei den Musikern des Großen Orchesters. Gewonnen haben Hilâl Ünen als Musikhexe, Pauline Keller als Weiße Dame und Robin Strobel als Toter Cowboy.

Bild "Fastnachtsparty 22.02.2014 02.jpg"  Bild "Fastnachtsparty 22.02.2014 03.jpg"  Bild "Fastnachtsparty 22.02.2014 07.jpg"


Februar
25

WBO eröffnet Fastnachtssitzung in Alsheim


Auch die WBO-Musiker waren an dem vergangenen Wochenende aktiv. Bereits zum 8. Mal eröffneten die Musiker die Fastnachtssitzung beim CCA in Alsheim. Mit dem traditionellen Mainzer Narhalla-Marsch zog das Orchester mit dem Elferrat auf die Bühne. Nachdem der Sitzungspräsident die zahlreichen Gäste begrüßt hatte heizten die Musiker mit Fastnachtshits nochmal ganz schön ein.


Februar
17

Fastnachtskampagne wurde eröffnet!



Bild "Fastnachtssitzung Mainz 14.02.2014.jpg"


Am vergangenen Freitag war es so weit. Mit viel guter Laune fuhren die WBO-Musiker wieder in ihren bunten Gardeuniformen nach Mainz, denn die Prinzengarde lud zur Ersten Gardesitzung in diesem Jahr.
Und als Hoforchester spielte das WBO wieder einige unterhaltsame und schwungvolle Melodien für die Besucher im Foyer.

Zum Sitzungsbeginn zogen die WBOler mit dem Prinzengardemarsch „Brucker Lager“ in die vollbesetzte Rheingoldhalle ein. In der Sitzungspause wurden die Ehrengäste des Abends noch einmal mit WBO-Klängen verwöhnt.


Auch am Samstag ist das WBO wieder aktiv und eröffnet bereits traditionell die Fastnachtssitzung in Alsheim. Wir freuen uns darauf!


Am Nachmittag findet aber zuerst eine Fastnachtsparty für die Jugend des Vereins statt. Spiel und Spaß werden hierbei auf keinen Fall fehlen. Der Höhepunkt ist bestimmt der Kostümwettbewerb. Die Jury wird die schönste Verkleidung prämieren.

    Unsere weiteren Fastnachtstermine finden Sie unter Termine


Februar
03

Einladung zur Mitgliederversammlung


Das Wonnegauer Blasorchester lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung am 22.03.2014 um 19:00 Uhr im Vereinsheim Altbachstudio ein.


TOP 1: Begrüßung
TOP 2: Totenehrung
TOP 3: Ehrungen
TOP 4: Bericht des geschäftsführenden Vorstandes
          a.) 1. Vorsitzender
          b.) Schriftführer
          c.) Schatzmeister
TOP 5: Aussprache über TOP 4
TOP 6: Bericht der Kassenprüfer
TOP 7: Entlastung des Vorstandes
TOP 8: Bericht des Dirigenten
TOP 9: Bericht vom Vorstand des Fördervereins
TOP  10: Neuwahlen
                   a.) Bildung des Wahlausschusses
          Geschäftsführender Vorstand          erweiterter Vorstand
                   b.) 2. Vorsitzender                  e.) Notenwart
                   c.) Schriftführer                      f.) Pressewart
                   d.) Beisitzer
TOP  11: Wahl der zwei Kassenprüfer
TOP  12: Anträge
TOP  13: Verschiedenes

Anträge sind schriftlich zwei Wochen vor Beginn der Mitgliederversammlung beim Vorstand einzureichen.

     Der Vorstand


Februar
03

Keine Zeit zum Entspannen!


Bild "Fastnachtankündigung 02 von 13 2014.jpg"Zurzeit finden schon überall Fastnachtssitzungen statt und die 5. Jahreszeit kommt langsam zum Höhepunkt. Auch die Musiker des Wonnegauer Blasorchester kommen langsam in Fastnachtsstimmung.
Und so bleibt nach den erfolgreichen Neujahrskonzerten keine Zeit zum Entspannen! Viele Auftritte stehen wieder vor der Tür.
Nächste Woche fahren die WBO’ler zur Gardesitzung der Mainzer Prinzengarde. Am Freitagnachmittag geht’s mit dem Bus nach Mainz in die Rheingoldhalle um die Sitzung als Hoforchester aktiv mit zu gestalten. Der nächste Auftritt findet am Samstag, den 22.02. in Alsheim statt. Auch hier ist es bereits zur Tradition geworden den Elferrat des Carneval-Club auf die Bühne zu begleiten und die Narren mit Stimmungshits einzustimmen.

Bild "Fastnachtankündigung 01 von 13 2014.jpg"
Am eigentlichen Fastnachtswochenende spielen die Musiker wieder beim Fastnachtsgottesdienst im Mainzer Dom. Die Akteure der verschiedenen Mainzer Garden versammeln sich am frühen Morgen und schmücken das Gotteshaus mit ihren bunten Uniformen.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns im Mainzer Dom besuchen würden. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, Sie werden es nicht bereuen! Der Gottesdienst beginnt um 8:30 Uhr im Mainzer Dom.
Nach dem anschließenden Gardeumzug geht es wieder zurück Richtung Heimat, jedoch mit einem Zwischenstopp beim Umzug in Guntersblum.



Am Rosenmontag fahren die WBO-Musiker schon morgens in das Prinzengarde-Hauptquartier ins Mainzer Proviantmagazin um dort die Mitglieder der Mainzer Prinzengarde und später die vielen tausend Besucher des Rosenmontagumzuges, mit ihren unterhaltsamen Rhythmen zu verwöhnen.
Am Fastnachtdienstag lassen die WBOler beim Bechtheimer Umzug und anschließendem Kräppel-Essen die Fastnachtskampagne langsam ausklingen.

     Unsere weiteren Fastnachtstermine finden Sie unter Termine

     Foto: Mirco Metzler /Die Knipser


Februar
02

Fleißige Helfer im Altbachstudio


Bild "Aufräumaktion Studio 01 02-2014.jpg"

Im Laufe der Jahre sammeln sich in einem Vereinsheim immer wieder Dinge an, die nach langer Zeit ausgedient haben und aussortiert werden müssen.
Deshalb fand am Samstag eine Aufräumaktion im Altbachstudio des Wonnegauer Blasorchesters statt. Einige aktive Musiker kamen am frühen Morgen und stellten die eigene Bleibe auf den Kopf.

Das Ergebnis das sich sehen lassen kann!

Ein großes Dankeschön an die Helfer!





Bild "Aufräumaktion Studio 02 02-2014.jpg"

















Januar
13

Mit Pauken und Trompeten...


ps....begrüßte das Wonnegauer Blasorchester e.V. Osthofen auch in diesem Jahr seine Gäste in der evangelischen Kirche in Monsheim (11. 01. 2014) und in Bechtheim (12. 01. 2014) beim mittlerweile auch dort traditionellen Neujahrskonzerrt.
Zwar spielte das Orchester schon letzte Woche in Osthofen sein Konzert in der Bergkirche, jedoch stellten die verschiedenen Kirchentypen in Monsheim und Bechtheim wieder ganz andere Anforderungen an Dirigent Matthias Merkelbach und sein Orchester. Nicht nur die Akustik sondern auch die Platzverteilung in den verschiedenen Kirchen stellte eine große Herausforderung dar. Allerdings wurde auch diese Hürde genommen und die Musiker konnten ihr Konzert in gewohnter Weise abliefern und damit knapp 300 Zuhörer begeistern.
Mit dabei natürlich wieder Moderator Frank Dieter Schuster und Jazzsängerin Carmen Selzer die mit "If you leave me now" und "Gabriela's Song" zusammen mit dem WBO das Publikum begeisterte. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle für die tolle Zusammenarbeit.
Ebenfalls bedanken möchten sich alle Musiker und Dirigent Matthias Merkelbach bei Ihnen, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer. Es hat uns viel Freude bereitet für Sie musizieren zu dürfen und wir freuen uns schon jetzt auf ein baldiges Wiedersehen.
Nun beginnen die Vorbereitungen für die Fastnachtskampagne 2013/14. Hier ist das WBO wieder auf einigen Umzügen und anderen Fastnachtsauftritten vertreten. Genauere Termine finden Sie unter Termine.
Auch das Jugendorchester hat die Probearbeit im neuen Jahr wieder aufgenommen und freut sich über einige junge und neue Gesichter in Ihren Reihen. Mit viel Vorfreude und Engagement beginnen hier schon jetzt die Vorbereitungen für das Frühjahrskonzert des WBO am 24. 05. 2014 in der Wonnegauhalle in Osthofen.


Bild "Neujahrskonzert Bechtheim 2014.jpg"


Januar
08

Das WBO heute in der Wormser Zeitung


Bild "Zum Artikel.jpg"


Januar
06

Vollbesetzte Bergkirche bei Neujahrskonzert


Bild "Neujahrskonzert 2014.jpg"ps. Am vergangenen Sonntag (05. 01. 2014) gaben die Musiker des Wonnegauer Blasorchester e.V. Osthofen, zusammen mit ihrem Dirigenten Matthias Merkelbach, der Jazzsängerin Carmen Selzer und ihrem Moderator Frank Dieter Schuster ihr alljährliches Neujahrskonzert zum Besten.
Der Blick in die Kirche versprach ein tolles Konzert. Sowohl die Musikerreihen als auch die Kirchenbänke waren sehr gut mit über 200 Zuschauern besetzt. Ein Anblick den nicht nur die Zuschauer animierte. Auch die Musiker fasste bei einem letzten Blick in die Zuschauermenge noch einmal zusätzliche Euphorie. „Habt ihr Lust? - Ich schon.“ waren die letzten Worte vor Konzertbeginn des Dirigenten Matthias Merkelbach in die Gesichter der strahlenden Musiker. Genau diesen Ansporn nahmen die 34 Musiker des Orchesters mit in ihr Konzert.

„Olympic Fanfare“ war das Eröffnungsstück. Mit strahlenden Fanfarenklängen und hinreißenden Nebenmelodien brachten die Musiker die Kirchenwände der Bergkirche zum ersten Mal für diesen Abend zum Beben. Gefolgt von philharmonischer Blasmusik gaben die Musiker die „Tritsch Tratsch-Polka“ von Johann Strauss zum Besten. Mit dem Choral „A festive tribute“, im Original „August, lebe, lebe, König“ aus der Kantate 207a von Johann Sebastian Bach, gab es passend zum Jahresbeginn 2014 tatsächlich einen „festlichen Beginn“. Gefolgt von „Memory“, einem wunderschönen Solo für Tenorhorn. Hier durfte Joachim Keth den Zuschauern sein Können unter Beweis stellen. „Puszta“ stellte für die Musiker und ihren Dirigenten mit Sicherheit die größte Herausforderung des Konzerts dar. Doch auch diese Hürde wurde bezwungen.

Weiter ging es mit berührenden Melodien aus der Hand von Pavel Stanek. „Musik für Michaela“ ist Musik für das Herz und dies bekamen auch die Zuhörer zu spüren. Beim Folgestück „Clarinet Spring“ durften sich zwei Klarinettistinnen, Nadine Ehrhardt-Fuhrmann und Patricia Seelig, beweisen. Monatelange Vorbereitung auf ihr Solostück waren die Auswirkung auf die Entscheidung Matthias Merkelbach‘s dieses Stück beim Neujahrskonzert 2014 aufführen zu wollen.

Bild "Neujahrskonzert 2014 01.jpg"Bei den zwei nächsten Stücken bekam das Wonnergauer Blasorchester Unterstützung von der Jazzsängerin Carmen Selzer. Zum wiederholten Male hat sie zusammen mit dem Orchester musiziert. Zuerst das bekannte Stück „If you leave me now“ und danach das Gewinnerstück vom Frühjahrskonzert 2013. „Gabriela‘s song“ war der Favorit der Zuschauer beim Wunschkonzert im Mai 2013 und durfte somit 2014 beim Neujahrskonzert natürlich nicht fehlen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Carmen Selzer für ihre tatkräftige Unterstützung.

Natürlich darf bei einem Konzert wie diesem eine aktuell bekannte Melodie aus Film und Radio nicht fehlen. Mit dem Medley „Adele in Concert“ bekamen die Zuhörer gleich mehrere Melodien der Künstlerin „Adele“ zu hören. Der Abschluss des Neujahrskonzerts nahm die Zuschauer mit auf eine Reise nach Persien. „Auf einem persischen Markt“ vertont, wie es eben dort zugeht. Kamele, Gaukler bis hin zur Prinzessin und der Karawane ziehen über den Markt und die Musiker und Zuschauer standen auf einmal mittendrin. Augenschließen und Zuhören verhalf zum Verständnis während der Reise.
Nachdem auch bei diesem Stück die letzten Noten gespielt waren konnte man förmlich spüren wie die Anspannung von monatelanger Vorbereitung nachließ. Die Musiker und ihr stolzer Dirigent verbeugten sich vor den stehenden und applaudierenden Zuschauern. Der schönste Moment für jeden einzelnen Musiker.

Auch nach der geforderten traditionellen Zugabe des Wonnegauer Blasorchesters „Lobe den Herren“ nahm die Euphorie kein Ende. Sowohl den Musikerinnen und Musikern des Orchesters und Ihrem Dirigenten Matthias Merkelbach, als auch Carmen Selzer, hat es eine große Freude bereitet für die Osthofener Zuschauer ihr Bestes zu geben und zu musizieren.

Wir hoffen, dass auch Sie, liebe Zuhörer, auf ihre Kosten gekommen sind und sie mindestens genau so viel Spaß dabei hatten, wie wir.

Nun freuen wir uns auf die folgenden Konzerte am Samstag den 11. Januar 2014 um 18 Uhr in Monsheim und am Sonntag den 12. Januar 2014 um 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Bechtheim und wünschen noch einmal ein schönes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2014.

     Foto: Mirco Metzler /Die Knipser
| moziloCMS 1.12.beta4 | Sitemap | Letzte Änderung: Willkommen (16.10.2018, 21:12:51) |