Holzblasinstrumente


Zu den Holzblasinstrumenten zählen:


  • Querflöte
  • Oboe
  • Klarinette
  • Saxophon
  • Fagott


Querflöte


Die Querflöte zählt zu der Gruppe der Holzblasinstrumente.
Sie ist der Blockflöte vom Ansatz her verwandt, nur erarbeitet man durch viel Übung die Tonerzeugung selbst.
Die zehn Finger bedienen ein Klappensystem zum Öffnen und Schließen der Tonlöcher.
Für die Querflöte, in jedem Blasorchester dabei, gibt es unter anderem eine Vielzahl von Sololiteratur - von Barock bis Moderne.
Für Kinder, die vom Körperbau her noch sehr klein sind und dadurch Probleme mit der Haltung der Querflöte haben, gibt es gebogene Mundstücke, die der Verkürzung des Instrumentes dienen und somit das Spielen für den Anfang erleichtern.


Klarinette


Die Klarinette ist ebenfalls ein Holzblasinstrument, welches zur Tonerzeugung ein einfaches Rohrblatt benutzt.
Das Blatt wird auf dem Mundstück befestigt, wo es durch das Lufteinströmen zu Schwingen beginnt und dadurch einen Ton erzeugt. Auch hier wird ein Klappensystem bedient.
Dieses Instrument erleben wir in Blasmusikkapellen und Symphonieorchestern.
Als solistisches und kammermusikalisches Instrument erscheint es in Werken der Klassik, Romantik und Moderne. Auch in Jazz und Klezmermusik treffen wir auf interessante Klänge.


Saxophon


Das Saxophon bläst man an einem klarinettenähnlichen Schnabelmundstück mit einem ebenfalls einfachen Rohrblatt an.
Die Tonhöhen werden über ein Klappensystem verändert. Die Saxophonfamilie besteht aus 8 Größen, wobei die gebräuchlichsten Alt-, Tenor- und Baritonsaxophon sind.
Alt- und Tenorsaxophon werden bei uns unterrichtet.
Das Saxophon treffen wir vor allem in der Jazzmusik und in vielen Bereichen der Unterhaltungsmusik.



Weitere Informationen erhalten Sie unter Anmeldung

Kontakt und weitere Infos:

Musikschulleiterin Claudia Loth
Telefon: 06242-504624
Mobil: 0177-3271708
E-Mail: claudia-loth@freenet.de                        

              Kontaktformular


| moziloCMS 1.12.beta4 | Sitemap | Letzte Änderung: Willkommen (16.10.2018, 21:12:51) |