Blechblasinstrumente



Zu den Blechblasinstrumenten zählen:

  • Trompete
  • Waldhorn
  • Posaune
  • Bariton
  • Tenorhorn
  • Tuba


Trompete


Angekommen bei der Instrumentengruppe der Blechbläser, wollen wir uns nun der Trompete widmen.
Das halbkugelförmige Kesselmundstück wird mit besonderer Lippenspannung angeblasen.
Durch ein Ventilsystem lassen sich alle Töne der Tonleiter erzeugen. Neben Verwendung als Solo- und Orchesterinstrument findet man die Trompete auch in der Jazzmusik.


Waldhorn


Das Waldhorn, ein weiteres Blechblasinstrument, erinnert noch heute im Aussehen an Tier-, Signal- oder Jagdhörner.
Das drei Meter lange aufgerollte Rohr des modernen Waldhorns wird über drei Ventile in den Tonhöhen bestimmt.
Es existiert eine reiche Literatur für Solo- und Kammermusik aus allen Epochen.


Posaune


Ein Exot unter den Blechblasinstrumenten ist die Posaune.
Die Posaune verändert ihre Tonhöhen durch Veränderung der Zuglänge einer langen u-förmigen Röhre.
Zur Posaunenfamilie gehört die am meisten gebräuchliche Tenorposaune, sowie Alt- und Bassposaune.
Viele kennen die Posaune nicht nur aus dem Symphonieorchester, sondern auch aus der Big Band, bzw. der Rock-, Pop- und Jazzmusik.


Tenorhorn/Tuba


Ebenfalls zu den Blechblasinstrumenten gehören das Tenorhorn und die Tuba.
Beide werden auch mit einem Kesselmundstück gespielt und mit drei oder vier Ventilen bedient.
In einem Blasorchester besticht das Tenorhorn durch seinen weichen Klang und die Tuba ist als Instrument, das das unerlässliche tiefe Fundament unterstützt, essentiell.



Weitere Informationen erhalten Sie unter Anmeldung

Kontakt und weitere Infos:

Musikschulleiterin Claudia Loth
Telefon: 06242-504624
Mobil: 0177-3271708
E-Mail: claudia-loth@freenet.de                        

              Kontaktformular


| moziloCMS 1.12.beta4 | Sitemap | Letzte Änderung: Willkommen (16.10.2018, 21:12:51) |